Welcome to Lebenshilfe Frankfurt (Oder)   Click to listen highlighted text! Welcome to Lebenshilfe Frankfurt (Oder) Powered By GSpeech

Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd (HFP)

MayaDie Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd kann dort helfen, wo herkömmliche Methoden nichts mehr bewirken und wird nicht als Therapie empfunden. Sie gibt Lebensfreude und macht vor allem eins: einen riesigen Lernspaß!!!

Die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd (HFP) ist ein Fachbereich des Therapeutischen Reitens. Erklärtes Ziel ist die Stärkung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit verschiedensten Einschränkungen in ihrer Entwicklung. Dabei nutzen wir die heilende Kraft des Pferdes, welches uns durch sein Verhalten, seinen Körper und seine Bewegungen eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet. Im Mittelpunkt steht die Interaktion mit dem Pferd, welches durch das Reiten ergänzt wird.

Die HFP bezieht sich auf alle Bereiche des Umgangs mit dem Pferd wie Pferdesprache, Bodenarbeit und Führübung, Füttern/Pflege sowie Reiten als Bewegungserlebnis.

 
02
03
04
 

Pferdesprache

Bei dem Erlernen der „Pferdesprache“ tauchen wir gemeinsam auf spielerische Art in die Welt der Pferde ein. Dazu brauchen wir keine Buchstaben, sondern einen guten Blick und viel Gefühl.

  • Warum legt mein Pferd die Ohren an?
    Wie reden Pferde untereinander?
    Warum macht mein Pferd manchmal gar nicht das, was ich ihm sage?

„Reden“ hilft ja bekanntlich, damit man sich gut versteht...

05
06
07
 

Bodenarbeit und Führübung

Bei der Bodenarbeit befinden wir uns nicht auf dem Pferd.
Es ist ein tolles Gefühl, wenn so ein großes Tier sich vertrauensvoll führen lässt.
Außerordentlich effektiv ist die Parcoursarbeit.
Hier werden verschiedenste Materialien genutzt (z.B. Pylonen, Stangen, Kisten, Hütchen, Tücher ). Diese werden je nach Situation vorgegeben oder nach Geschichten von den Klienten ausgewählt.

08
09
 

Füttern/Pflege

Jetzt heißt es: Verantwortung übernehmen, Bedürfnisse des Tieres erkennen und eigene Bedürfnisse zurückzustellen.

Bei der Versorgung stopfen wir Heunetze, tragen Wassereimer, mischen Futter für das Pferd aus Mohrrüben und Äpfeln. Die Klienten probieren, riechen, fühlen.

10
11
12
 

Bei der Pflege kann für Mensch und Tier eine wohltuende Nähe entstehen Die Klienten genießen den Körperkontakt mit dem Tier (weich und warm) und können so ihr Bedürfnis nach positiver Zuwendung, Vertrauen, Geborgenheit und Angenommensein geniessen. Sie können zur Ruhe kommen und eine emotionale Bindung zum Tier aufbauen.

13
14
15
 

16Mit der Zeit werden unsere Klienten immer selbstständiger und können hier tolle Erfolgserlebnisse erzielen. Es ist eine große Leistung, allein dass Bein des Pferdes anzuheben und den Huf zu säubern.

17

 

Reiten als Bewegungserlebnis

19Der Bewegungsrhythmus des Pferdes wirkt entspannend sowie angstlösend. Heilpädagogisches Reiten eröffnet einzigartige Erfahrungen. Es macht lebensfroh, mutig und stolz, mit so einem gewaltigen Partner „unterwegs“ zu sein. Die Stärkung des Selbstvertrauens ist fühl- und sichtbar.

Durch die dreidimensionalen Bewegungsimpulse werden Gleichgewicht und Koordination geschult. Tiefliegende Muskeln und Gelenke werden stimuliert. Beim Reiter werden in besonderem Maße beide Hirnhälften verknüpft. Dies unterstützt die Lernfähigkeit und Sprachentwicklung. Wir bieten die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd sowohl für Einzelpersonen als auch in Kleingruppen an.

 
20
21
22
 
Umsetzung 2017 durch Webdesign Frankfurt (Oder) ADWESO.com.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech